Blog

Wohnen in Wien

Im Smart-City-Strategy-Index (SCSI), bei dem weltweit 153 Städte analysiert werden, ist Wien 2019 zum zweiten Mal auf Platz 1. Die Bundeshauptstadt überzeugt "mit ihrer ganzheitlichen Rahmenstrategie und innovativen Lösungen für Mobilität, Umwelt, Bildung, Gesundheit und Verwaltung sowie einer Fortschrittskontrolle der einzelnen Projekte".

Wien bietet Wohnraum im sozialen Wohnbau von Gemeindewohnungen der Stadt Wien über Wiener Wohnen bis hin zu Genossenschaftswohnungen über verschiedene Träger sowie Mietwohnungen und Eigentumswohnungen in Altbau und Neubau.

Wer wohnt wie in welchem Bezirk in Wien?

Natürlich hängt die Wahl der Traumwohnung auch von den Menschen ab, die einziehen.

  • Welchen Lebensstil pflegen Sie?
  • Haben Sie Kinder, suchen Sie als Paar oder sind Sie auf der Suche nach einer Single-Wohnung?
  • Welche Bezirke bevorzugen Sie?
  • u.v.m.

Nach dem aktuellen Sinus-Milieu®-Modell kann man Menschen nach ihren Grundhaltungen und Lebensweisen gruppieren und dadurch nicht nur ihr Konsumverhalten und ihren Lebensstil, sondern auch ihr Wohnumfeld illustrieren.

In den Traditionellen Milieus wird auf traditionelle Werte wie Pflichterfüllung und Ordnung Wert gelegt.

Die konsumorientierte Basis aus der Unterschicht, die Bürgerliche Mitte und die Postmateriellen aus der mittleren Mittelschicht sowie die Etablierten in der Oberschicht schätzen Modernisierung in Hinblick auf Individualisierung, Selbstverwirklichung und Genuss.

Hedonisten, Adaptiv-Pragmatische sowie Performer legen Wert auf Multi-Optionalität und Pragmatismus, während sich digitale Individualisten in einer Neuorientierung auf neue Synthesen einlassen.

  • Konservative (5 %) aus der mittleren Mittlerschicht bis Oberschicht sind von christlichen Wertvorstellungen geprägt und stehen gesellschaftlichen Entwicklungen kritisch gegenüber, sie schätzen aber Kunst und Kultur, was sich in einem gutbürgerlichen Lebensstil ausdrückt. Beliebt sind der 14. und der 23. Bezirk.
  • Traditionelle (12 %) aus der Unterschicht und der mittleren Mittelschicht orientieren sich im Wohngeschmack an der traditionellen Gemütlichkeit der kleinbürgerlichen Welt, der traditionellen Arbeiterkultur und am ländlichen Milieu und bevorzugen den 10.-12. und den 21. Bezirk.
  • Die bürgerliche Mitte (14 %) stellt den leistungs- und anpassungsbereiten Mainstream dar, der nach Halt und Orientierung strebt, nach Sicherheit und Etablierung, nach Ruhe und Entschleunigung in einer neo-rustikal-konservativen Wohnungseinrichtung, bevorzugt im 21. und 22. Bezirk.
  • Auch die adaptiv-pragmatische beziehungsweise flexible Mitte (12 %) ist leistungsbereit und strebt nach Zugehörigkeit und Sicherheit, wünscht sich zusätzlich aber Spaß und Unterhaltung und lebt entweder trendy oder nüchtern-dezent im 10., 11., 15. oder 20.-22. Bezirk.
  • Zu den gehobenen Milieus zählen vier Gruppen. Die Etablierten (8 %) der leistungsorientierten Elite haben ein exklusives Standesbewusstsein und Führungsansprüche mit einer stilsicheren Mischung aus Tradition und Moderne in der Wohnungseinrichtung im 1., 13., 14., 19. oder 22. und 23. Bezirk.
  • Performer (8 %) legen als moderne Elite Wert auf persönlichen Erfolg im Business und der IT mit einer repräsentativen, großzügigen Raumgestaltung im 1., 3., 4. oder 6. und 7. Bezirk.
  • Die kosmopolitischen Postmateriellen (10 %) grenzen sich sozial engagiert vom Mainstream durch Natürlichkeit und Authentizität ab und bevorzugen den 4., 6.-9., 13. oder 18. und 19. Bezirk.
  • Die individualistische und vernetzte Lifestyle Avantgarde der digitalen Individualisten (9 %) ist mobil und vernetzt und gestaltet den Wohnraum kreativ und unkonventionell im 5. oder 7. Bezirk.
  • Die moderne Unterschicht setzt sich einerseits aus der konsumorientierten Basis (9 %) mit ausgeprägten Gefühlen der Benachteiligung, Zukunftsängsten und Ressentiments zusammen, die eine intakte bürgerliche Wohnwelt im 2., 11., 12., 15. oder 20. Bezirk inszenieren.
  • Andererseits zählen auch die momentbezogenen, erlebnishungrigen Hedonisten (13 %) zur modernen Unterschicht, die die Konventionen der Mehrheitsgesellschaft gerne durch Tabuverletzung und Provokation brechen und den 5. oder 15.-17. Bezirk bevorzugen.

In der 7. Auflage des Ersten Wiener Wohnungsmarkt Berichts 2019 findet sich ein aktueller Überblick über den Wohnungsmarkt in Wien mit weiteren Kennzahlen und demografischen Daten und Besonderheiten der einzelnen Bezirke.

Wiener Gemeindewohnungen und sozialer Wohnbau

Wien ist im sozialen Wohnbau ein Vorreiter in Europa. In den 1920er Jahren wurden die großzügig angelegten Gemeindebauten als "Paläste für die Arbeiterschaft" gebaut. Mitunter werden in der Politik Stimmen laut, die Gemeindewohnungen privatisieren wollen, doch genau dies würde dem Gedanken des sozialen Wohnbaus, der auch einen Beitrag zur weltweit höchsten Lebensqualität in Wien hat, widersprechen. Neben den Gemeindewohnungen und den gemeinnützigen Bauvereinigungen gibt es auch noch andere Unterstützungen der Stadt Wien im Bereich soziales Wohnen, sodass leistbarer Wohnraum für alle Menschen angeboten werden kann.

Wohnungen in Wien finden

Die Suche nach der passenden Wohnung in Wien, bzw. das Finden einer solchen, kann sich aufgrund des großen und differenzierten Angebots auf dem Wohnungsmarkt mitunter sehr zeitaufwendig und schwierig gestalten. Wir von Lind Immobilien unterstützen Sie gerne bei der Suche nach Ihrer Wohnung in Wien. Unser umfangreiches Angebot umfasst Mietwohnungen sowie Eigentumswohnungen. Teilen Sie uns Ihren Immobilienwunsch mit oder nutzen Sie unsere Immobiliensuche.

lind-immobilien-logo.png

LIND Immobilien KG

1150 Wien
Mariahilfer Straße 167/12
office@lind-immobilien.at +43 (1) 526 26 36 +43 (1) 526 26 36-37
Copyright © 2019 LIND Immobilien KG

Website by ithelps - SEO Agentur & Webdesign